Hier kann man uns schreiben:

Kommentare: 35
  • #35

    Erika Kinzenbach (Sonntag, 11 Februar 2018 09:23)

    Mein Mann und ich waren gestern Abend als Gäste bei Ihrem Konzert im "Kirchlein" in Krumbach und wir waren mehr als begeistert! Es war super!

  • #34

    Bachmanns René (Montag, 20 November 2017 20:29)

    Aue Konzerd ohm vehje Sonnowed ean Brandowwerndorf woar richdich schie! Aich huh nadierlich gleich dej CD gekääfd, weil dej bei mir deheem eam Noochberderf, ean Daueroff, offgenomme woarn eas! Ihr kinnd rouhich noch e poar CD´s offnomme; aich wern se all kääfe. Nit su lang domed woarde, weil hinnerher eas immer alles ze spiere:-)

    Mir huh sich all gefreud öwwer dej prima Musigg off Platt onn mer harre all ejsen Spaß! Es gidd hald naud Besseres wej aud Goures! Machd weirer su onn aich wern gern emol wearrer off e anneres Konzerd komme!

    En schiene Gruuß onn e gruußes Dangeschie oh auch Vejer voh em Exil-Heannerlänner aus Hommedshause, alleweil zougerääsd noh Brandowwerndorf!

  • #33

    Barbara und Thomas (Montag, 20 November 2017 16:30)

    Samstag in Brandoberndorf war ein sehr gelungener, kurzweiliger Abend. Wir haben zu Hause noch über die Texte gelacht. Vielen Dank

  • #32

    Klaus Löw (Montag, 20 November 2017 14:53)

    E`a wing zougenumme aen die Läusplantasch e´a bische geleaft, ower de Berti noch immer wej vier üwer dreisich Jour beim "Werth", die Kelle vo de "Meelstaa" seu goud in de Foußstappe vo de "Fäägmeel" ohkomme. Den Owed, ohm Somsdog e´n "Brädy-City" wenn de Kodd e´an ich su schnell net vergesse, e´an ach de gonze Soal voll Leu.
    Halt auch gsond e´an monder des die Leu noch long ihren Spass oh auch hu.

  • #31

    Margrit Kromm (Sonntag, 19 November 2017 10:21)

    Ich woar gesdn bei auch in Brandy otf em Konzert. Es woar oarg schie!!!
    Super gemischt, merr konnt dn Text gout verstieh.
    Weirer so!!!

  • #30

    Raffa (Sonntag, 19 November 2017 09:46)

    Brandoberndorf 18.11.2017.
    Danke für den klasse Abend! Super witzig, tolle Texte. Ein Erlebnis. Viele Grüße Rafft

  • #29

    Angelika + Norbert Scheel (Sonntag, 19 November 2017 08:34)

    Tolles Konzert gestern in Brandoberndorf.
    Meine Frau und ich waren begeistert.
    übersetzt ins Mittelhessische:
    Merr konnt sichs ohean.

  • #28

    Elke Meyer (Sonntag, 19 November 2017 01:00)

    Berthold,mer fenne dir die richtisch Fraa...
    Anja,Bettina ,Mölli und Elke �

  • #27

    Ilo und Gerhard Viehmann (Sonntag, 19 November 2017 00:24)

    Es war ein wunderschöner Abend. Auch Eure neuen Lieder waren sehr schön. Wir kommen gerne wieder.

  • #26

    Silvia und Peter (Samstag, 18 November 2017 23:59)

    mir zwoo harre de Axel un seu Karola zow euem Konzert ingeloade,ess woar en wunerschiener Owend,mirr komme fu Langho un fo Rorrem

    18.Nov.2017

  • #25

    " Winni " aus Nister- Möhrendorf (Montag, 23 Oktober 2017 10:24)

    Schiene Gruß voem huhe Westerwaald . Mei Fraa , mei Schwester bet ihrem Maa unn eich worn letzde Samsdaach i der Ulmtalhalle . Dat wor mindestens genausu schie wej enn de " aale Fäägmeel Zeire " .
    " Hout ob " ! firem Berthold ; der dat alles werrer mielich mecht . Mir komme bestimmt baal emol werrer . Brenge da aach emol mei Enkel bet . Werd dene gefall ; dej schwätze nämlich aach platt .

    Bis dohinne bet emm herzliche " Hui Wäller - Allemol !

  • #24

    Gerhard Dietermann (Sonntag, 22 Oktober 2017 11:40)

    Das war gestern Abend in der Ulmtalhalle eine richtig geile Veranstaltung!!!
    Dank an die Vier von MEELSTAA für den wunderschönen Abend.
    Immer wieder gerne!

  • #23

    Brigitte Selig (Sonntag, 22 Oktober 2017 10:22)

    Mir 3 Weibsleu -Brigitte, Helma, Marita - worn gestern Owend bei auem Konzert on 's hot us ärg gout gefalln. Macht warer su on losst us schienes Platt net ausstärwe.
    Alles Goure aus Ärbach, do wu des Herbstlabyrinth (ganz schiene Tropstaahöhle) es.

  • #22

    Micha (Samstag, 23 September 2017 23:53)

    Gurre ihr Bouwe aus de Gäißener Gechend.
    'S wor wearrer schi haut owend ean Geallehuur.
    Aich hoffe, deas mer uus wearrer emo iwwern Wech laafe - väilleicht ean Dilsem. Wer waaß?

    So, etz wern die Zih gebutzt, gepullert ean donn gits ob eans Bett.

    En läiwe Gruß.

  • #21

    Heike (Freitag, 25 August 2017 20:50)

    Super Konzert in Bejrekopp - DANKE!! Aich hat wohl die jingste Besucher mit und dos Mädche schwätzt kej Platt, owwer wej mer hejm ginge, säds: Ess wor so schie!!

  • #20

    Petra (Freitag, 25 August 2017 10:45)

    Aech eus hetts geout gefann om Mittwoch offm Schloß en Bejrrekopp. So en spassiche Owed harre mer lang nit. Macht so warer.
    Däi aus de eschte Rai venn raichts ( vo ach aus gesie) :-))

  • #19

    Reiner Naumann (Donnerstag, 24 August 2017 22:01)

    Gästen owed i Bürrekop of'm Schloss worsch wörrä so schie wie friä met Fäägmeel.
    Macht bidde wäirä met da Mussig i eusem Blad.

  • #18

    Irene (Donnerstag, 24 August 2017 17:30)

    Gäastern Owend wors wonnnerschie mit ach zesohme in Bejrekopp uff'm Schloss! Wos mir gelacht hu! Ihr hots verstanne, eus all minneh mitzereiße. Es hat alles gebasst. Die Musik wor super, die Instrumente gout uffeneh obgestimmt un ausgesteuert en die Bühneschouw hervorraachend, ausgezäächnet! So e gude Stimmung und so viel Spaß minehn hot eus richdich gout gedooh!
    Ufflierichen Dank fier den org schiene Owend!
    (Dej veijer aus de irscht Reih', vernn links, vo ach aus gesieh!) ;-)

  • #17

    Doris Petry (Sonntag, 13 August 2017 14:11)

    Hallo als alter fäägmeel Fan war ich gestern Abend in Grünberg und war bei eurem Konzert
    Wow ihr seid super
    Der schönste abend seit langem

  • #16

    Petra (Sonntag, 02 Juli 2017 18:45)

    Vielen Dank für den wunderschönen Abend gestern in der hessbar. Ich war mit meiner Schwägerin da und wir haben euer Konzert sehr genosssen und viel gelacht. Wir waren zwar zum ersten- aber bestimmt nicht zum letzten Mal auf einem Meelstaa-Konzert!

  • #15

    Barbara (Sonntag, 02 Juli 2017 16:53)

    Gestern Abend habe ich euch in der "Hessbar" genossen!!! Durch den Zeitungsartikel über die Schließung derselbigen habe ich davon erfahren.
    Schon bei den ersten Tönen der Gitarre, war ich wieder im Bann von "Fäägmeel"!
    Viiiiiel zu lange habe ich diese Musik nicht gehört. Aber das wird sich in Zukunft ändern. Aufmerksam werde ich ab sofort mir die Termine auf euer Homepage anschauen.
    Bewundert habe ich euch, dass ihr solange gespielt habt.
    Obwohl ich das meiste auch im Dialekt verstehe - obwohl ich es nie gelernt habe und in Gießen aufgewachsen bin - finde ich die Idee der Übersetzung nicht nur gut sondern auch sehr amüsant!
    Es war Genuss pur!!!

  • #14

    Michael Lorisch (Sonntag, 02 Juli 2017 11:36)

    Vielen Dank für den Stimmungsvollen Abend gestern in der Hessbar. Immer wieder gerne.

  • #13

    Norbert und Cordula (Sonntag, 18 Juni 2017 23:20)

    Das Konzert in Waldgirmes war toll. Als alte Wegbereiter von fäägmeel waren wir auf euren Auftritt sehr gespannt. Es war sehr schön. Trotzdem war Fäägmeel Fäägmeel. Nichts desto trotz werden wir am 12. August in Grünberg sein und freuen uns auf euch.
    "un des leawer es bond un so narrich"... In diesem Sinne Norbert und Cordula

  • #12

    Inge und Hans (Freitag, 16 Juni 2017 21:20)

    Das Konzert im Heimatmuseum von Waldgirmes war einfach spitze!! Nach dem Auftritt von Clemens und Berthold in der Bibliothek der Lahntalschule waren wir sehr neugierig auf die "kompletten" Meelstaa und unser Fazit: Ihr seid fantastisch, lustig und einfach genial. Beim nächsten Konzert sind wir wenn irgend möglich wieder dabei.

  • #11

    Rosi und H.Jürgen Bork (Montag, 12 Juni 2017 10:48)

    Mundart war nie so "unser Ding". Wir wurden eines Besseren belehrt. Es begann mit der Jubiläumsfeier des Schützenvereins Dorlar. Hier konnten wir die Meelstaa in kleiner Besetzung erleben, Clemens und Berthold, wir waren begeistert ! Darum orderten wir die Gruppe zu unserem Neujahrsempfang vom VdK Kreisverband Wetzlar - mit 3 waren sie da: Berthold, Clemens und Jens. Über 3 Stunden begeisterten sie die Anwesenden und es wurde spät !! Dann jetzt im Heimatmuseum in Waldgirmes, das Konzert mit allen 4 !! Es war für uns ein Augenschmaus und ein Hörgenuss und es wird nicht das letzte Mal sein. Hier konnten wir alle 4 erleben und sehen, was für Vollblut-Musiker hier ihr Bestes geben ! David aus Hawaii sang ebenfalls Mundart. Wir kamen aus dem "Schwärmen" nicht mehr heraus ! Wir werden die Gruppe auf alle Fälle weiter empfehlen und wünschen ihr alles erdenklich Gute.

  • #10

    Otto und Renate (Sonntag, 11 Juni 2017 09:19)

    Wir waren zum 1.Mal auf einem Konzert von "Meelstaa".
    Unser Fazit: mit einem Wort :SPITZE!!!
    Es war einfach ein rundum gelungener Abend mit fantastischer Musik und heiteren sowie einfühlsamen Texten. Wir werden es gerne weiterempfehlen.

  • #9

    Rita und Rolf (Samstag, 10 Juni 2017 22:58)

    Ihr läijwe Buwwe... es woar so'en schiehne Oowed in Waldgirmes. Bleibt joa noch e'wink sesomme. Die Musigg iass fandasdisch und die Texte, no, woass soll'mer doo saa..
    Eefach grußoardich. Mir komme wirre.
    Gruß vo de Lebbe Ridda un eähm Rolf.

  • #8

    Andreas Spee (Dienstag, 09 Mai 2017 07:37)

    Das war jetzt mittlerweile mein 4. Konzert von "Meelstaa". Ich muss sagen, auch wenn man die Stücke mittlerweile kennt, es ist und bleibt immer wieder ein besonderes Erlebnis. Die Idee, die Stücke diesmal erst dem werten Zuhörer auf "Hochdeutsch" inhaltlich näher zu bringen und dann auf Mundart oder platt zu singen, hatte schon so seinen besonderen Reitz. Zumal sich die Stücke bei der Übersetzung ins "verständliche Hochdeutsch" nicht mehr reimen. Auch tut man sich schwer einige Begriffe wie z.B. "Gedöns" ins verständliche zu Übersetzen. Obwohl jeder weiß was gemeint ist.
    Ich persönlich war natürlich gespannt, wie das frivole Stück "Nachbarschs Gockel" übersetzt wird.
    Clemens und Berthold sorgten jedenfalls wieder für einen vergnüglichen Abend. Das die Musik und vor allem die Mundart, das "platt schwätze" wieder gefragt ist, zeigt der ständig wachsende Terminkalender. Weiter so.

  • #7

    Christine (Freitag, 14 April 2017 17:03)

    Hallo Berthold, ich habe in deine/eure Musik hineingehört. Ich kann mir gut vorstellen, das es etwas Besonderes ist, live dabei zu sein. Beim Zuhören, bzw. Hineinhören konnte ich schon nicht ruhig sitzen bleiben, ihr bringt Schwung in die Hallen. Wenn ich auch nicht immer den Text verstehe, aber das ist nicht soooo wichtig. Man spürt einfach die Freude von Euch allen - und das ist toll.
    Macht weiter so, die Mundart stirbt aus, irgendwann, aber ihr gebt sie mit Freude , Humor und Spaß an Euer Publikum weiter.
    Herzlichst Christine aus Thüringen

  • #6

    Andreas Spee (Montag, 13 März 2017 07:46)

    Der lange abenteuerliche Weg von Grünberg nach Langenbach hat sich mehr als gelohnt.
    Ein erfrischender Abend mit einer gutaufgelegten Band, der der Delegation des Folkfestival Ausschusses Grünberg noch lange in Erinnerung bleiben wird. Das Programm umfasste nachdenkliche Stücke wie z.B. "Umwaje" oder "Bont und narrisch" , sowie Lieder über dieGrundbedürfnisse eines jeden wie der Wunsch nach einem "En Samsdag eam Bett" oder Baden am See und die Gefahren dabei. ( Krogedill") Unheimlich und düster wurde es bei dem Stück "Länglische Schoatte" und "Der Stecher aus Wiesech". Was wäre jedoch das Konzert ohne die Mitmachstücke "Willi irn sein Bulldog" und die " Rure Roiwe Robb Maschin". Weltpremiere hatten die zwei gänzlich neuen Stücken "Graue Haare" und "Der Elektriker". Ein Highlight sind jedesmal die Ankündigungen der Lieder. Hier spielt sich die Band geschickt die Bälle zu und überzeugt mit Wortwitz. Zu Recht gab das begeisternde Publikum stehend Applaus.
    Nach knapp 3 Stunden war dann...leider....Schluss.

    Das Grünberger Folkkomitee war jedenfalls restlos begeistert und freut sich auf den Auftritt von Meelstaa am
    12. August 2017 um 20.30 Uhr beim 19. internationales Folkfestival in Grünberg im Barfüßerkloster


  • #5

    Evo2insideakaSteffen (Sonntag, 15 Januar 2017 22:11)

    Hallo Jungs!
    Schön dass es bei euch weiter geht!
    Bin schon total auf die 2017er Konzerte gespannt!
    Grimmich uff jeden Fall, awwer vielleicht gits aach scho frujer!

    Macht weiter so!

  • #4

    Jochem Carle (Freitag, 11 November 2016 18:18)

    Hallo Meelstaa,
    Grüße aus Katzenfurt - Perle an der Dill.
    Wir sind schon ganz gespannt auf Euer Konzert in Katzenfurt, oder wie man bei uns sagt in "Katzewädd".
    Unn mier froie sich goanz oarg, woann ihr ohm
    26.11.16 zou uhs kommt, zoum Senge unn feien!
    Jochem

  • #3

    Janke (Mittwoch, 02 November 2016 20:51)

    Eine eigene Homepage - wie wunderbar! Ganz viel Spaß damit und viele, viele Besucher, Ruhm und Ehre :-)
    Liebste Grüße
    Janke (Schusterkarls Enkelche)

  • #2

    Ortwin Wirth (Mittwoch, 02 November 2016 08:58)

    Was für eine überaus gelungene Integration: David aus Hawaii singt mittelhessische Mundart. Besser geht nicht.

  • #1

    Ortwin Wirth (Mittwoch, 02 November 2016 08:55)

    Hallo Herr Schäfer,

    zuerst noch einmal vielen Dank für den wirklich vergnüglichen Abend am vergangenen Samstag. Die Rückmeldungen aus dem Besucherkreis waren überaus positiv, um nicht zu sagen euphorisch. Auch die Presse (Usinger Anzeiger) hat einen Artikel veröffentlicht, in dem Ihre Darbietung der mittelhessischen Mund-Art in den höchsten Tönen beschrieben wird.
    Wir haben als Verein nur Lob und Anerkennung bekommen, dass es uns gelungen ist, den Besuchern so einen unterhaltsamen Abend durch Sie zu bieten.

Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online